Termin 13.-22. August 2019

Da sich der Termin verschoben hat, hier nochmal eine Erinnerung an diesen sehr besonderen Event. Der Bau einer Maske mit Ton bietet eine tiefe Erfahrung mit unseren unterbewussten Anteilen in Kontakt zu kommen. Tanz und bildende Kunst stellen seit Jahrtausenden eine unschlagbare Verbindung her, wenn es darum geht mit einem Maskentanzritual sich selbst näher zu kommen.

Wir werden in diesen acht Tagen Maskenarbeit die vielfältigen Zugänge zu heilsamen alternativen Bewusstseinszuständen, die die HKIT über Körperarbeit und Tanz bieten, studieren und durch die Arbeit mit dem Ton und der Maske erweitern.

Bruce Lipton, Zellbiologe, spricht in Intelligente Zellen, S 209, 2017, davon, wie Erfahrungen mit alternativen Bewusstseinsebenen unsere Gene steuern und belegt die Wirksamkeit von Theta- und Delta-Wellen was die Umgestaltung von erlernten Programmen, die unser Leben steuern auf Zellebene betrifft.

In HKIT, versetzt uns nicht ein Hypnotherapeut in diese niederen Frequenzbereiche unseres Gehirns sondern wir lernen über Körper- und Atemarbeit selbstständig und verantwortlich mit unseren Heilungsressourcen umzugehen. Stichwort AATINI.

Maske 2019 bietet die Chance uns über unser Erfahrungen mit Körperarbeit und Tanz und den damit einhergehenden Bewusstseinsveränderungen auszutauschen und sicherer im Umgang mit der Trancearbeit zu werden.


2 Kommentare
  • Renate Barbara Balzer
    Antworten
    Veröffentlicht am19:19, 28. Februar 2019

    diese Tonschichtung kommt mir seeehr bekannt vor, liebe Gabriele 😉
    Liebe Grüße RBB

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
Email
Website