6.-11.11.2018 – DD INTENSIV – Faszie

Heilende Kräfte im Tanz Blog - Gabriele Fischer > Dancing Dialogue  > 6.-11.11.2018 – DD INTENSIV – Faszie

6.-11.11.2018 – DD INTENSIV – Faszie

7.11.2018

Die Kunst hoch halten

Unser erster Tag führt uns faszial hinaus in die Heide. Tanz mit dem Außenraum am Bolter Berg. Nachdem, was ich gestern alles geschrieben habe zur Korrespondenz vom Innenraum und Außenraum der Zelle und den heilsamen Schwingungen von denen der Zellbiologe Bruce Lipton spricht, bin ich sehr aufmerksam gerade auf dieser faszialen Mikroebene der Zellmembran.

Die Tänzerinnen öffnen sich der spätherbstlichen Sonne. Sie tauchen ein in den Naturraum Lüneburger Heide. Verlangsamen. Die erste geht zu Boden. Wir haben mehrere Tanzstationen auf unserem Weg. Arbeiten mit Atem, großen Schwüngen und der Fußfaszie im abrollenden Gehen von einer Station zur anderen.

Auf dem Bolter Berg öffne ich den Raum zum Performen. Jede bleibt für sich. Versuche darüber hinaus in Kontakt zu treten mit den Mittänzerinnen scheitern an Skorpionbissen.😁Natürlich gibt es keine in der Heide, aber eine verliert ihren Ohrstecker, die andere tritt hinein und Blut fließt, der gemeinsame Tanz ist vereitelt. 

So zeigen die ersten Fotos unseres Tanztreffens sehr berührende Zeugnisse der individuellen Verbundenheit mit dem Tanzraum Lüneburger Heide. Ein Heilungsraum. Die Kunst hochhalten ist mir wichtig, denn darum geht es in den DD den heilsamen Tanz auf die Bühne zu bringen. Schauen wir wie sich das am 2. Tag im Tanzhaus weiter bewegt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
Email
Website